Kinder Homöopathie

Homöopathie für Kinder – Informieren Sie sich bei uns!

Jedem Kind ist zu wünschen, dass es gesund und natürlich aufwächst. Doch auch ein noch so kindgerechtes Aufwachsen verhindert nicht, dass ein Kind von Zeit zu Zeit krank wird. Sanfte Heilmittel, wie sie in der Homöopathie eingesetzt werden, sind für Kinder eine ausgezeichnete Methode. Die Empfänglichkeit von Kindern für homöopathische Arzneimittel ist besonders hoch. Die Klassische Homöopathie betrachtet den Menschen ganzheitlich und behandelt somit zum Einen den Körper als Ganzes, und im weiteren das Zusammenspiel von Körper, Geist und die Seele der kleinen und auch großen Patienten und nicht nur einzelne Symptome. Homöopathie für Kinder unterstützt somit das Kind in seinem ganzen Wesen. Kinder zu stärken und zu fördern liegt uns sehr am Herzen, weshalb dieser Verein von uns gegründet wurde.

Homöopathie für Kinder: Anwendungsgebiete

Homöopathie bei Kindern kann in vielen Bereichen angewandt werden: bei akuten Erkrankungen, chronischen Beschwerden sowie psychischen Belastungssituationen. Auch Kinder mit Behinderungen werden durch die Klassische Homöopathie sehr unterstützt. So hat die Homöopathie für Kinder ein weites Einsatzspektrum. Die Kinderhomöopathie ist eine sanfte und schmerzfreie Methode, die eine gute Allgemeinverträglichkeit hat. Bei homöopathischen Mitteln treten keine Nebenwirkungen auf. Beschwerden werden mittels der Wirkstoffe ausgeheilt und nicht unterdrückt. Die körpereigenen Selbstheilungskräfte der Kinder und Jugendlichen erfahren eine starke Unterstützung durch die Homöopathie.

Auch für die Selbstbehandlung in kleineren akuten Fällen zu Hause ist die Homöopathie geeignet, so dass Eltern ihrem Kind z.B. bei einem Sturz oder nach einem Wespenstich schnell helfen können. Die Mitarbeit der Eltern ist gerade in der Homöopathie sehr wichtig, denn das Beobachten des Kindes und seinen Symptomen stellt eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Behandlung dar. Homöopathie für Kinder bezieht die Muster der körperlichen, seelischen und geistigen Charakteristik mit ein und ist daher ein guter Begleiter in allen Entwicklungsphasen.

Folgende Krankheitsgebiete geben ein Beispiel, in welchem Rahmen Homöopathie bei Kindern eingesetzt werden kann: Fieber und fieberhafte Infekte, Erkältungskrankheiten wie Husten und Schnupfen, Hauterkrankungen wie z.B. Neurodermitis oder Akne, Verdauungsbeschwerden wie z.B. ein akuter Magen-Darm-Infekt, Chronische Verstopfung oder wiederkehrende Bauchschmerzen (z.B. bei psychischer Belastung), Bettnässen, Hyperaktivität, ADHS, Allergien und Chronische Atemwegsbeschwerden. Auch bei den typischen Beschwerden von Säuglingen und Kleinkindern wie z.B. Zahnung, Dreimonatskoliken oder Schreikindern kann die Homöopathie für Kinder helfen.

Wir als Zusammenschluss von Heilpraktikern mit dem Schwerpunkt Kinderhomöopathie stehen Ihnen gerne zur Seite bei Fragen rund um die Gesundheit Ihres Kindes und die Behandlung mit Homöopathie für Kinder.

Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf oder unterstützen Sie unseren Verein!

Über uns: Der Homöopathie für Kinder Verein

Finden Sie auf www.homoeopathie-fuer-kinder-ev.de Informationen rund um das Thema Homöopathie, insbesondere in Bezug auf Homöopathie für und bei Kindern. Der Verein besteht aus Heilpraktikern, die seit Jahren zusammenarbeiten und sich neben dem Ziel, nach den Regeln der Klassischen Homöopathie zu heilen folgende Ziele gesetzt haben: Begleitung der Kinder auf ihrem Weg, Vermittlung von Achtsamkeit und Achtung im Miteinander, Schaffung von Freiräumen für Kinder, um echte Beziehungen zu einander und zur Umwelt aufzubauen – siehe auch „Unsere Ziele“.